Klima - Antigua und Barbuda

Das Klima auf Antigua und Barbuda ist tropisch. Da diese Inseln in der Karibik liegen, bleiben die Temperaturen das ganze Jahr über ziemlich gleich. Am kühlsten ist es zwischen Januar und Februar. In dieser Zeit liegen die Tagestemperaturen um 28° C und die Nachttemperaturen bei 22° C.
Im Hochsommer, von Juni bis August wird es eine Spur wärmer. 30° C hat es tagsüber und bis zu 25° C in der Nacht. Auf Antiqua und Barbuda regnet es im Gegensatz zur restlichen Karibik wenig. Die Jahresniederschlagsmenge liegt bei 900 bis 1.150 mm. Wenn es zu Regen kommt, dann Ende August bis November. Ziemlich trocken ist es von Februar bis April. Ganz ausgeschlossen werden Regenschauer aber auch zu dieser Jahreszeit nicht.
Richtige Dürreperioden gibt es nicht auf den Inseln. Dafür wüten von Juli bis Oktober immer wieder einmal schwere Hurrikans durch Land. Touristen sollten Warnungen ernst nehmen und sich über Evakuierungsmaßnahmen erkundigen.

Die beste Reisezeit für Antiqua und Barbuda ist von Dezember bis April. Das Wetter ist ein wenig kühler und es gibt keine Hurrikans, die eine Gefahr darstellen könnten. Im Sommer herrscht auf den Inseln noch dazu eine ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit. Europäer kommen mit diesen Temperaturunterschieden oft nicht klar. Es wird teilweise sehr schwül und unangenehm.



Städteauswahl Antigua und Barbuda Beste Reisezeit Antigua und Barbuda
Coconut Beach, Codrington, English Harbour, Falmouth, Five Islands, Hermitage Bay, Jolly Beach, Long Island, Old Road, Palmetto Point, Runaway Bay, St Johns, St. Philips, Valley Church

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit