Klima - Barbados

Das Klima auf Barbados ist tropisch und wechselfeucht. Die Insel liegt östlich in den Kleinen Antillen.
Das ganze Jahr über bleiben die Temperaturen auf Barbados konstant. Temperaturschwankungen gibt es nur selten. Das Wetter ist warm und tropisch. Teilweise weht auch der Nordost-Passatwind über die Insel.
Die Regenzeit auf Barbados ist von Mai bis Oktober. Im Hochland beträgt die Niederschlagsmenge pro Jahr 2.000 mm. Besonders trocken ist es von Februar bis Mai, aber bis zu sieben Tage regen können auch in der Trockenzeit vorkommen. Im Juli dagegen, in der eigentlichen Regenzeit kommt es oft zu 18 Regentagen. Die Schauer sind kurz, aber ziemlich heftig und die Luftfeuchtigkeit steigt ins Unermessliche. Die meisten Niederschläge werden vor allem an der Ostküste von Barbados gemessen. Dafür sorgt der nordöstliche und östliche Passatwind. An der Westküste kommt es zu weit weniger Regen.
Hochwassergefahr herrscht auf der Insel kaum. Grund dafür ist der Kalksteinuntergrund, der die Bildung von Flüssen verhindert. Gefahren lauern jedoch an anderen Stellen. Barbados liegt direkt im Hurrikan Einzugsbereich. Das höchste Risiko von solch einem Tropensturm erwischt zu werden, liegt zwischen September und Oktober.

Die beste Reisezeit für Barbados ist der Winter. Zu dieser Zeit ist das Klima nicht so heiß und es gibt kein Hurrikan Risiko zu dieser Zeit. Die meisten Touristen besuchen Barbados zwischen Dezember und April.



Städteauswahl Barbados Beste Reisezeit Barbados
Bathsheba, Bridgetown, Christ Church, Dover, Hastings, Holetown, Needhams Point, Oistins, Ostküste, Speightstown, St. James, St. John, St. Joseph, St. Lawrence, St. Lawrence Gap, St. Lucy, St. Michael, St. Peter, St. Philip, Südküste, Westküste, Worthing, Worthing Beach

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit