Klima - Britische Jungferninseln

Das Klima auf den britischen Jungferninseln ist tropisch und das ganze Jahr über sehr mild. Die Höchsttemperaturen am Tag belaufen sich in etwa, auf 28° C im Hochsommer. Winde die regelmäßig auf den Inseln wehen, sorgen dafür, dass die Temperaturen mäßig empfunden werden. Die Luftfeuchtigkeit ist auf den britischen Jungferninseln sehr niedrig. Karibischen Strömungen sorgen dafür, dass die Gewässer warm bleiben.
Die Regenzeit findet von Juli bis Oktober statt. In dieser Zeit werden jährlich heftige Regenschauer und Tropenstürme erwartet. In der restlichen Zeit des Jahres bleibt es angenehmen trocknen, nur ab und zu kommt es zu kurzen Schauern, die gleich wieder abklingen. Im Winter sinkt das Thermometer kaum, auch zu dieser Zeit bleibt es bei etwa 28° C. Nur in der Nacht wird es ab und an ein wenig kühler auf der Insel.

Die beste Reisezeit für die britischen Jungferninseln ist Dezember bis Mai. Das Wetter ist wie gesagt immer ziemlich schön und vor allem warm. Im Winter ist die Gefahr nicht so groß, von einem Regen überrascht zu werden und es gibt auch keine Hurrikans zu dieser Zeit. Das Wetter zwischen April und August ist ideal für Wassersportler. Vor allem Taucher haben einen Vorteil dadurch, weil zu dieser Zeit das Wasser viel klarer ist.



Städteauswahl Britische Jungferninseln Beste Reisezeit Britische Jungferninseln
Apple Bay, Lambert Bay, Long Bay Beach, North Sound, Peter Island, Road Town, Spanish Town, St. Croix, Tortola, Virgin Gorda, Virgin Islands

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit