Die aktuell besten Urlaubsorte

EUROPA ASIEN NORDAMERIKA
SÜDAMERIKA AFRIKA AUSTRALIEN


Magazin

• Stromkosten senken und Umwelt schonen
• Klimaentwicklung der nächsten zehn Jahre für Deutschland
• Südafrika: Die optimale Reisezeit
• Energiebedarf der EU lässt sich um zwei Drittel senken
• Ökostromumlage steigt deutlich

Klima - Burundi

Das Klima in Burundi ist auf dem Klimadiagramm heiß und wechselfeucht. In Burundi gibt es zwei Jahreszeiten: Regenzeiten und die Trockenzeiten, die jeweils zweimal auftreten.

Von September bis Dezember und von März bis Mai findet die Regenzeit in Burundi statt. Im Bereich vom Tanganjikasee wird zu dieser Zeit eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit gemessen und die Niederschläge erreichen 750 mm im Jahr. Im Hochland sind es bereits 1.000-1.400 mm.  Von Juni bis August und von Januar bis Februar herrscht in Burundi die Trockenzeit. Während dieser Monate kommt es nur selten zu Regen. Die Durchschnittstemperaturen in Burundi liegen bei 24° C. Je höher die Region, desto kühler wird es. Im Hochland bei 1.000 – 2.000 Metern werden 8° C erreicht.

Die beste Reisezeit für Burundi ist von Juni bis September. Jedoch sollten Urlauber beachten, dass das Klima von Mai bis Oktober im Hochland von Burundi kühl ist, da zwischen dem Viktoriasee und dem Tanganjikasee Burundi von einem Hochplateau durchzogen wird, das im Mont Heha mit 2.684 Meter die höchste Erhebung erreicht.



Städteauswahl Burundi Beste Reisezeit Burundi
Bujumbura
Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit