Klima - Deutschland

Deutschland als mitteleuropäisches Land liegt in gemäßigter Klimazone mit ersten Anzeichen von kontinentalem Klima in Nordbrandenburg und Mecklenburg. Der Norden von Deutschland ist mit seinen flachen Küstenregionen sehr von Wind geprägt, die Region Hamburg und die friesischen Inseln sowie Schleswig weisen daher ein etwas kühleres- und raueres Klima als der Rest Deutschlands auf.

Das Klimadiagramm gibt einen mittleren Jahrestemperaturwert von 8,2° Celsius an – so niedrig das Klingen mag, so ist Deutschland durch die Beeinflussung durch den Golfstrom doch für ein zentraleuropäisches Land recht warm, besonders im Sommer, in welchem Temperaturen von oft über 30° Celsius herrschen, optimales Strand- und Wohlfühlwetter für alle Deutsche, die insbesondere die Ost- und Nordsee für sich entdeckt haben, um sich durch den dort vorherherrschenden frischen Wind abzukühlen – dabei ist schon so manches tolles Fotobuch entstanden.

Das Klima in Deutschland erlaubt im Süden einen vielfältigen Mischwaldbestand, die Gebirgshöhen im Süden können nur an einigen wenigen, vereinzelten Orten mit alpinem Klima aufwarten. Der niederschlagreichste Monat ist der Juni, da sich in dieser Zeit oft Hitzegewitter bilden.



Städteauswahl Deutschland Beste Reisezeit Deutschland
Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart, Wuppertal

Städte von A-Z Deutschland
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z Ü - Ä

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit