Die aktuell besten Urlaubsorte

EUROPA ASIEN NORDAMERIKA
SÜDAMERIKA AFRIKA AUSTRALIEN


Magazin

• Stromkosten senken und Umwelt schonen
• Klimaentwicklung der nächsten zehn Jahre für Deutschland
• Südafrika: Die optimale Reisezeit
• Energiebedarf der EU lässt sich um zwei Drittel senken
• Ökostromumlage steigt deutlich

Klima - Ghana

Das Klima in Ghana ist tropisch und sehr heiß. Die tropischen Gebiete verlaufen laut Klimatabelle vor allem an der Atlantikküste und in den südlichen Teilen des Landes. Der Äquator sorgt das ganze Jahr für ein angenehmes warmes Klima in Ghana. Dennoch gibt es Trocken- und Regenzeiten. Im Südwesten des Landes gibt es bis zu 2.000 mm Regen pro Jahr. Im Süden ist die Regenzeit, von April bis Juni und eine weitere von September bis November. Die Temperaturen verändern sich kaum und liegen in Ghana im Bereich der 25 – 30° C. In der Nacht fällt das Thermometer kaum unter 20° C.
Im Norden von Ghana beginnt die Regenzeit etwas später, sie fängt im April an und endet im Oktober. Die nördlichen Teile des Landes sind generell trockener. Im Südwesten wächst immer noch ein Regenwald und der Norden geht in die Trockensavanne über. Von November bis Februar weht in der Trockenzeit der Harmatten-Wind aus der Sahara. Er sorgt dafür, dass die Luftfeuchtigkeit ansteigt und das Klima erträglicher wird.

Die beste Reisezeit für einen Ghana Urlaub ist zwischen November und Februar. Zu dieser Zeit ist es nicht so schwül, sondern angenehm trocken. Außerdem gibt es kaum Regenfälle, die einen eventuellen Strandurlaub verderben könnten. Eine weitere Möglichkeit bietet der August. Zwischen der kleinen und großen Regenzeit ist das Klima auch ziemlich angenehm und ideal für Touristen.



Städteauswahl Ghana Beste Reisezeit Ghana
Accra, Kumasi, Sekondi-Takoradi, Tamale
Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit