Die aktuell besten Urlaubsorte

EUROPA ASIEN NORDAMERIKA
SÜDAMERIKA AFRIKA AUSTRALIEN


KLIMA NACHRICHTEN

• Stromkosten senken und Umwelt schonen
• Klimaentwicklung der nächsten zehn Jahre für Deutschland
• Südafrika: Die optimale Reisezeit
• Energiebedarf der EU lässt sich um zwei Drittel senken
• Ökostromumlage steigt deutlich
Glossar
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ü - Ä

Mikroklima

Für den Begriff Mikroklima gibt es zwei verschiedene Definitionen. Zum einen versteht am darunter die klimatischen Bedingungen in Bodennähe bis hin zu einer Höhe von etwa zwei Metern, und zum anderen das Klima, welches in einem kleinen, genau definierten Bereich vorherrscht. Eine andere Bezeichnung für Mikroklima ist Kleinklima.

Das Mikroklima wird stark von den örtlichen Gegebenheiten, wie der Art und Beschaffenheit des Bodens, der Art und Dichte der dort wachsenden Pflanzen sowie von den vorherrschenden Lichtverhältnissen beeinflusst. Entscheidende Auswirkung auf das Mikroklima hat auch die Bodenreibung von Luftbewegungen. Im Allgemeinen sind diese im mikroklimatischen Bereich jedoch nur schwach ausgeprägt. Temperaturschwankungen sind in diesem Bereich hingegen in der Regel groß. In dicht besiedelten Gebieten, wie zum Beispiel einer Stadt, nehmen auch die von Menschen geschaffenen Bauwerke enormen Einfluss auf das Mikroklima.
Dies geschieht zum einen durch die gewählten Baumaterialen und zum anderen durch die aufgrund der Gebäude veränderten Wind- und Lichtverhältnisse. So kann durch die Anordnung von Bauwerken in einem bestimmten Bereich völlige Windstille herrschen, wohingegen nur wenige Meter weiter starker Wind herrscht.
Ebenso gibt es Bereiche, welche die meiste Zeit des Tages im Schatten liegen, während andere überwiegend sonnige Lage aufweisen. Dies macht verständlich, dass schon der Abriss oder die Errichtung eines Hauses sehr große Auswirkungen auf das umgebende örtliche Mikroklima haben kann. Dies eröffnet gute Möglichkeiten mit städtebaulichen Maßnahmen die mikroklimatischen Verhältnisse in die gewünschte Richtung zu beeinflussen. Da das Mikroklima von etlichen Faktoren und deren Kombination abhängig ist, kann es sich mancherorts stündlich ändern.

Mikroklimate umfassen Gebiete von wenigen Metern bis hin zu einigen Kilometern. Beispiele hierfür sind ein bestimmter Raum, ein Feld, ein Park, eine Straße oder ein Teil einer Straße, wie der Platz zwischen zwei Gebäuden. Die Menschen sowie die meisten Tiere und Pflanzen haben ihren Lebensraum im mikroklimatischen Bereich. Aus diesem Grund ist das Mikroklima von entscheidender Bedeutung für die Lebensqualität der Menschen. Auch in der Landwirtschaft und Forstwirtschaft spielen die mikroklimatischen Gegebenheiten der Äcker eine bedeutsame Rolle.

Klima Definition
Mikroklima | Mesoklima | Makroklima |

Makroklima, MARUM, Mesoklima, Meteorologen, Methan, Mikroklima, Moratorium, MPG

Schlagworte:

, , , ,
Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2018 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit