Klima - Großbritannien

Der Insel Großbritannien wird oft ein launisches, eigenes Wetter zugesprochen – allerdings liegt die Insel in der gemäßigten Klimazone und kann auch ein gemäßigtes Klima vorweisen. Allerdings sind die Niederschläge deutlich höher, was mit der Nähe zum Atlantik und der Konvergenzzone polarer und tropischer Luft über der Insel zu tun hat. Dies sorgt auch dafür, dass sich das Wetter schnell und von Tag zu Tag ändern kann. Die Temperaturunterschiede im Jahr sind dagegen nicht allzu hoch.

Der Winter ist laut Klimatabelle die niederschlagreichste Zeit in Großbritannien, oft fällt Schnee, die Temperaturen sinken aber selten unter 10° Celsius. In den schottischen Highlands dagegen wird es kühler und die Niederschlagsmenge beträgt dem Klimadiagramm der Region zufolge im Jahr bis zu 3000 mm. Auch der Schneefall ist hier größer. Nebel ist für die ganze Insel im Frühjahr und Winter keine Seltenheit, die Sommer sind warm und meist trocken. In Westen von England können im Herbst dagegen orkanartige Winde auftreten.



Städteauswahl Großbritannien Beste Reisezeit Großbritannien
Aberdeen, Ascot, Belfast (Nordirland GB), Berkshire, Birmingham, Bolton, Brighton, Cambridge, Cardiff, Chesterfield, Coventry, Derby, Dover, Dundee, Durham, Eastbourne, Edinburgh, Falkirk, Glasgow, Greenock, Hampshire, Heathrow, Hull, Kendal, Leeds, Liverpool, London, Manchester, Middlesbrough, Newcastle, Norwich, Nottingham, Oxford, Plymouth, Salisbury, Sheffield, Southampton, Southwell, Windsor, York

Städte von A-Z Großbritannien
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z Ü - Ä

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit