Klima - Guadeloupe

Das Klima auf Guadeloupe ist tropisch. Die Inselgruppe gehört zu den Kleinen Antillen. Die Temperaturen bleiben das ganze Jahr über konstant. In Guadeloupe kommt es das ganze Jahr über zu Regenfällen, sehr feucht ist es von Juli bis November. Zu dieser Zeit kommt es auch zu Hurrikans. In den höheren Regionen sind die Niederschlagsmengen höher als am Flachland.
Im Sommer von Juni bis August ist es in Guadeloupe ziemlich warm. Im Durchschnitt belaufen sich die Temperaturen auf 32° C am Tag und in der Nacht liegen sie bei 23° C. Die Passatwinde sorgen immer wieder für Abkühlung.
Im Winter von Dezember bis Februar ist es ein wenig kühler, wobei sich die Tagestemperaturen weiterhin auf 28° C belaufen.
Auf der höchsten Ebene von Guadeloupe in La Soufrière kommt es jährlich zu etwa 990 mm Niederschlag.

Die beste Reisezeit für Guadeloupe ist von Dezember bis Februar. Zu dieser Zeit sind die Temperaturen mild. Bei etwa 29° C lässt es sich wunderbar Urlaub machen. Von Februar bis April regnet es eher selten mit nur sieben Tagen im ganzen Monat. Zu dieser Zeit ist Hochsaison auf Guadeloupe. Guadeloupe ist ein Überseedépartement und eine Region von Frankreich, bestehend aus einer Gruppe von neun Inseln der Kleinen Antillen innerhalb der Inseln über dem Winde in der Karibik. Zusammen mit Martinique bildet es die Französischen Antillen. Der Hauptort ist Bassee-Terre.



Städteauswahl Guadeloupe Beste Reisezeit Guadeloupe
Anse Marcel, Bas-du-Fort, Basse Terre, Bouillante, Cousteau, Cul de Sac, Deshaies, Ferry, Gosier, Grand-bourg, Grande Anse, Grande Terre, Gustavia, Le Gosier, Marie Galante, Marigot, Pointe Noire, Pointe-a-pitre, Sainte Anne de Guadeloupe, Sainte Rose, St Barthelemy, St Francois, St. Barthelemy, St. Francois, St. Jean, St. Rose, Terre-de-Haut, Trois Rivieres

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit