Klima - Guyana

Das Klima in Guyana ist tropisch. Unter Tags sorgt die Meeresbrise aus dem Atlantik ein wenig für Abkühlung, in der Nacht ist es in Guyana laut Klimatabelle meist sehr schwül und heiß. Das ganze Jahr über steigt das Thermometer auf etwa 25° bis 30° C. Zwischendurch kommt es immer wieder zu Niederschlägen, die im Nachhinein für eine hohe Luftfeuchtigkeit sorgen. Vor allem im Herbst zwischen September und Oktober regnet es in Guyana sehr häufig. Das Klima ist auf dem Plateau oft angenehmer, als an der Küste oder im Tiefland. Dort ist es nicht so heiß.

Die beste Reisezeit für Guyana ist Ende August oder Januar. Zu dieser Zeit führen die Kaieteur Fälle am meisten Wasser und die Luft ist nicht so heiß. Empfohlen werden ferner die Monate zwischen Oktober und Mai. Zwar kommt es in dieser Zeit zu Regenfällen, aber das Klima ist angenehmer. Das Landesinnere von Guyana lässt sich am besten von Januar bis April und von August bis Oktober entdecken. Die Wassertemperaturen sind ganzjährig angenehm warm. Für einen Badeurlaub sollte auf jeden Fall die Trockenperiode gewählt werden. In der Regenzeit kommt es nicht nur zu heftige Niederschläge, sondern auch zu hohen Wellen am Meer. Guyana gehört zu den Staaten die von einem Anstieg des Meeresspiegels im Zuge des Klimawandels besonders stark betroffen sein werden.



Städteauswahl Guyana Beste Reisezeit Guyana
Georgetown

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit