Klima - Lettland

Das Klima in Lettland auf dem Klimadiagramm ist typisch mitteleuropäisch, die Sommer werden allerdings etwas wärmer als in Deutschland. Der Juli ist mit durchschnittlich 17 bis 19 Grad ideal für einen Strandurlaub an der lettischen Küste in Roja, Jurmala oder an der stillen Bucht von Riga, wo die kilometerlangen Sandstrände der Ostsee zum Surfen und Baden einladen.
Teilweise ist in Lettland ein Wetter wie in Nordsibirien. Kalte Polar-und arktische Luft bringen sehr viel Schnee ins Land und sorgen für eisige Kälte. Trockene Zeiten gibt es im Frühjahr. In Riga regnet es generell nicht mehr als 600 mm pro Jahr. Die meisten Regentage sind im September, November und Dezember. Im Oktober fallen die Tage regelrecht trockener aus.

Die beste Reisezeit für Lettland ist von Juni bis August. Die Tage sind lang und die Temperaturen angenehmen mild. Baden kann man bei durchschnittlich 20° C schon, wobei die Ostsee mit 17° C für viele Wasserratten zu kalt erscheint. In der Sonne liegen dürfte aber kein Problem sein. Im Winter ist es kalt und rasch dunkel. Deswegen sollte man ein Winterurlaub eher vermeiden. Lettland grenzt im Süden an Litauen, im Südosten an Weißrussland, im Osten an Russland und im Norden an Estland.



Städteauswahl Lettland Beste Reisezeit Lettland
Baltezers, Bauska, Cesis, Daugavpils, Dikli, Ikskile, Jurmala, Kuldiga, Liepaja, Limbazi, Maiori, Pavilosta, Rezekne, Riga, Roja, Rundale, Sigulda, Tukums, Tume, Valmiyera, Ventspils

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit