Klima - Marshall Inseln

Das Klima auf den Marshall Inseln ist auf der Klimatabelle warm und feucht. In einigen Gebieten erinnert die Luftfeuchtigkeit mit 85% stark in die Tropenregionen. Fast das ganze Jahr über sind die Temperaturen auf den Marshall Inseln konstant und verändern sich je nach Region nur minimal. Für ein wenig Abkühlung sorgt der Nordostpassat in den Monaten Januar bis März.
Im südlichen Bereich der Marshall Inseln sind es in der Regel 28°Grad, im Norden durchschnittlich 26° C.
Besonders tropisch sind die Wassertemperaturen. Diese liegen das Jahr über bei 28° bis 30° C.
Das sind natürlich herrliche Argumente, um auf den Marshall Inseln einen wunderbaren Urlaub zu verbringen. Zwei Drittel der Bevölkerung leben auf den Inseln des Majuro-Atolls und auf Ebeye. Zwischen Mai und November herrscht laut Klimadiagramm Regenzeit. Immer wieder kommt es zu heftigen Niederschlägen, die zum Glück nur kurz ausfallen. Weniger Regen findet zwischen Dezember und April statt.
Im Norden herrscht etwa 500-800 mm Niederschlag pro Jahr. Wirbelstürme auf den Marshall Inseln sind zum Glück nur selten, wenn es doch einmal zu einem Taifun kommt, dann zwischen September und November.

Die beste Reisezeit für die Marshall Inseln ist Dezember bis März. Dann ist es warm und trocken, der blaue Himmel und die warmen Wassertemperaturen sind ideal für einen Winterurlaub.



Städteauswahl Marshall Inseln Beste Reisezeit Marshall Inseln
Majuro-Atoll

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit