Die aktuell besten Urlaubsorte

EUROPA ASIEN NORDAMERIKA
SÜDAMERIKA AFRIKA AUSTRALIEN


Magazin

• Stromkosten senken und Umwelt schonen
• Klimaentwicklung der nächsten zehn Jahre für Deutschland
• Südafrika: Die optimale Reisezeit
• Energiebedarf der EU lässt sich um zwei Drittel senken
• Ökostromumlage steigt deutlich

Klima - Nauru

Das Klima auf Nauru ist tropisch und immer feucht. Verantwortlich für das hauptsächlich warme Klima ist die Äquatornähe. Fast das ganze Jahr über schwanken die Tagestemperaturen um die 27° C bis 28° C Grad. Neben den hohen Temperaturen ist auch die Luftfeuchtigkeit von 70-75 % sehr hoch. Da die Größe der Insel Nauru sehr gering ist, werden die Temperaturen von der Meeresbrise des Pazifiks beeinflusst. Optimal für Badeurlauber sind die hohen Wassertemperaturen die sich ganzjährig auf 28 -29° C  belaufen. Nauru liegt im Pazifischen Ozean und gehört zur Inselwelt von Mikronesien.
Von November bis Februar herrscht laut Klimadaten Regenzeit auf Nauru. Bis zu 14 Tage pro Monat gibt es dort heftige Schauer und schwere Gewitter. Erst im März ändert sich der Wind und die Luft wird trockener. Die Trockenphase geht auf der Klimatabelle bis in den Oktober hinein.
Nauru hat das Glück, das es kaum von Taifunen getroffen wird. Sie ziehen in der Regel nördlich bzw. südlich an der Insel vorbei. Am Tag kann jeder von 6 bis 8 Stunden Sonne am Tag ausgehen. Perfekt für einen Urlaub am Strand.

Die beste Reisezeit für Nauru ist von März bis Oktober. Generell kann der Inselstaat das ganze Jahr über besucht werden, weil es durchgehend warm ist. Niederschläge können das Urlaubsfeeling zerstören, deswegen sollten Sonnenfans die Regenzeit meiden.



Städteauswahl Nauru Beste Reisezeit Nauru
Yaren
Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit