Klima - Nicaragua

Das Klima in Nicaragua ist tropisch und es herrschen, das ganze Jahr über gleichbleibende Temperaturen. Das Land liegt zwischen Costa Rica und Honduras in Mittelamerika. Das Klima ist jedoch stark abhängig von der Höhenlage.
In Nicaragua gibt es eine Trocken- und Regenzeit. Bis zu einer Höhe von 700 m werden Tagestemperaturen im Durchschnitt von 33° C, und in der Nacht um die 24° C erreicht. Ab einer Höhe von 750-1.600 m sinken die Temperaturen auf 15 bis 27° C.
Auf der Seite des Pazifiks ist die Regenzeit in Nicaragua laut Klimatabelle zwischen Mai und November. Sehr feucht wird es vor allem im September und Oktober. Von November bis April herrscht die Trockenzeit.
Auf der anderen Seite, der Karibik regnet es fast das ganze Jahr über. Bis zu 4.000 mm werden jährlich erwartet. Dementsprechend feucht und schwül ist es in diesem Gebiet.

Die beste Reisezeit für Nicaragua gibt es nicht wirklich. Theoretisch können Urlauber das ganze Jahr hier ihren Urlaub verbringen. Besonders schön ist es im Dezember und Januar, dann ist es überwiegend trocken und das Klima ist recht angenehm.



Städteauswahl Nicaragua Beste Reisezeit Nicaragua
Altagrazia, Big Corn Island, Cosiguina, Granada, Jinotega, León, Little Corn Island, Managua, Matagalpa, Montelimar, Playa Ocotal, Rio San Juan

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit