Klima - Paraguay

Das Klima in Paraguay ist tropisch. Aufgrund der Erhebung bleiben die Temperaturen das ganze Jahr über in etwa gleich. Das Klima schwankt nur generell ein wenig von Region zu Region. Im Osten ist die Luftfeuchtigkeit höher als im Westen und das Thermometer steigt schon mal bis zu 43° C. Im Winter sorgt die Polarluft für Temperaturen unter 0° C, im Durchschnitt belaufen sie sich auf etwa 6° C.
Das Klima in Paraguay wird in zwei Regionen unterteilt. Der tropische Teil befindet sich im Westen, wo es auch trockener ist. Dort fallen in etwa 500-1.000 mm Niederschlag pro Jahr.
Anders im Osten, dort ist es nicht so heiß und es kommt immer wieder zu Niederschlag. Dort beläuft sich die Menge auf 1.300 mm. Im November und Mai kommt es zu den häufigsten Regenfällen des Jahres. Im Osten von Paraguay herrscht auf dem Klimadiagramm subtropisches und feuchteres Klima. Die Niederschlagsmenge liegt bei 2.000 mm jährlich. Von November bis März ist es ziemlich heiß, während es von Mai bis August kalt werden kann. Manchmal fällt das Thermometer sogar unter den Nullpunkt. Im Osten regnet es am meisten von März bis Mai und von Oktober bis November. Im südlichen Teil von Paraguay verteilt sich der Niederschlag aufs ganze Jahr.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Paraguay sind die Wintermonate. Alleine wegen dem Karneval, der nicht nur in Brasilien in Rio gefeiert wird, und wegen der wesentlichen angenehmeren Temperaturen natürlich. Im Sommer ist es in Paraguay in vielen Regionen kalt, wer Wassersport und Badeurlaub machen möchte, sollte im Februar nach Paraguay reisen.



Städteauswahl Paraguay Beste Reisezeit Paraguay
Asuncion, Ciudad del Este, Encarnacion, Puerto Casado, Villarrica

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit