Asien

Afghanistan
Armenien
Aruba
Aserbaidschan
Bahrain
Bangladesch
Brunei
China
Georgien
Indien
Irak
Iran
Israel
Japan
Jordanien
Kambodscha
Kasachstan
Katar
Kirgistan
Kuwait
Laos
Libanon
Macau
Malaysia
Malediven
Mongolei
Myanmar
Nepal
Nordkorea
Oman
Osttimor
Pakistan
Philippinen
Russland
Saudi-Arabien
Singapur
Sri Lanka
Südkorea
Svalbard und Jan Mayen
Syrien
Tadschikistan
Taiwan
Thailand
Türkei
Turkmenistan
Usbekistan
Vereinigte Arabische Emirate
Vietnam

Südamerika

Argentinien
Belize
Bolivien
Brasilien
Chile
Ecuador
Französisch Guayana
Guadeloupe
Kleine Antillen
Kolumbien
Paraguay
Peru
Surinam
Trinidad und Tobago
Uruguay
Venezuela

Antarktis

Antarktis
 

Afrika

Ägypten
Algerien
Angola
Äthiopien
Benin
Botswana
Burkina Faso
Burundi
Dschibuti
Elfenbeinküste
Eritrea
Gabun
Gambia
Ghana
Guinea
Guinea-Bissau
Guyana
Jemen
Kamerun
Kapverdische Inseln
Kenia
Komoren
Kongo VR
Libyen
Madagaskar
Malawi
Mali
Marokko
Mauretanien
Mauritius
Mosambik
Namibia
Niger
Nigeria
Reunion
Ruanda
Sambia
Sao Tome und Principe
Senegal
Seychellen
Sierra Leone
Simbabwe
Somalia
St. Helena
Südafrika
Sudan
Südsudan
Swasiland
Tansania
Togo
Tschad
Tunesien
Tuvalu
Uganda
Westsahara
Zentralafrikanische Rep.

Nordamerika

Anguilla
Antigua und Barbuda
Bahamas
Barbados
Britische Jungferninseln
Cayman Inseln
Costa Rica
Dominica
Dominikanische Republik
El Salvador
Grenada
Grönland
Guatemala
Haiti
Honduras
Jamaika
Kanada
Kuba
Martinique
Mexiko
Nicaragua
Niederländische Antillen
Panama
Puerto Rico
St. Kitts und Nevis
St. Lucia
St. Martin
St. Vincent und die Grenadinen
Turks und Caicosinseln
USA
 

Australien / Ozeanien

Australien
Cookinseln
Fidschi
Französisch-Polynesien
Französische Südgebiete
Indonesien
Kiribati
Marshall Inseln
Mikronesien
Nauru
Neukaledonien
Neuseeland
Palau
Papua Neuguinea
Salomonen
Samoa
Tonga
Vanuatu
Wallis und Futuna

Europa

Albanien
Andorra
Belgien
Bosnien und Herzegowina
Bulgarien
Dänemark
Deutschland
Estland
Färöer
Finnland
Frankreich
Gibraltar
Griechenland
Großbritannien
Irland
Island
Italien
Jersey Kanal Inseln
Kroatien
Lettland
Liechtenstein
Litauen
Luxemburg
Malta
Mazedonien
Moldawien
Monaco
Niederlande
Norwegen
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
San Marino
Schweden
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechische Republik
Ukraine
Ungarn
Weißrussland
Zypern

Organisationen

PRTR-Deutschland

Für das Schadstoff-Freisetzungs- und -Verbringungsregister PRTR berichten tausende Unternehmen jährlich ihre Daten zu Schadstoffeinträgen in Luft, Wasser und Boden sowie über den Verbleib des Abfalls und des Abwassers. Verpflichtet dazu sind große Industriebetriebe und andere Organisationen, etwa aus der Energiewirtschaft, der chemischen Industrie, aber auch die Intensivtierhaltungen und große Kläranlagen. Wer aus privatem oder beruflichem Interesse Informationen über Freisetzungen von Schadstoffen sucht, findet diese Informationen online unter www.prtr.bunde.de.

Klima-Allianz

Angesichts der immensen Herausforderung, die der Klimawandel darstellt, haben sich im April 2007 rund 40 deutsche Organisationen als Klima-Allianz zusammengeschlossen, um sich gemeinsam für konsequenten Klimaschutz einzusetzen. Die Klima-Allianz ist ein zivilgesellschaftliches Bündnis von mittlerweile über 100 Organisationen. Kirchen, Gewerkschaften, Entwicklungsverbände und Umweltverbände treten in dieser Allianz mit gemeinsamen Positionen und Aktionen in die Öffentlichkeit, denn Klimaschutz braucht politisches und bürgerschaftliches Engagement. Ähnliche Bündnisse etablieren sich auch in anderen Industrieländern, um dort den Druck auf die Politik und Akteure, die den notwendigen Klimaschutz bremsen, zu erhöhen.

FEDARENE

Die European Federation of Agencies and Regions for Energy and Environment (FEDARENE) mit Sitz in Brüssel wurde 1990 gegründet. FEDARENE ist das führende europäische Netzwerk von regionalen und lokalen Organisationen für eine nachhaltige Energiepolitik und Umweltpolitik. Ziele der Vereinigung sind die Entwicklung von interregionalen Partnerschaften, Förderung von Austausch, Erfahrungen, und Transfer von Know-how und Technologie. FEDARENE betreibt Lobbyarbeiten im Namen von regionalen und lokalen Gemeinschaften über die relevanten Energie-und Umweltfragen in Brüssel.

GAP

Die gemeinsame Agrarpolitik (GAP) gibt es innerhalb der damaligen EG bzw. heutigen EU schon seit 1958.
Die GAP wurde im Verlauf mehrfach reformiert und umfasst zwei Bereiche: die "Marktordnungen" (Subventionen für landwirtschaftliche Erzeugnisse, Schutz vor Billigimporten auf dem Weltmarkt) und die Entwicklung des ländlichen Raums. Auf die Gemeinsame Agrarpolitik entfallen über 40 Prozent des EU-Haushalts. Der größte Teil der Ausgaben der Gemeinsamen Agrarpolitik geht als ungezielte Direktzahlung an Landwirte. Zuständig für die Rechtsetzung im Bereich der GAP ist der Rat für Landwirtschaft und Fischerei, dessen Sitzungen vom Sonderausschuss Landwirtschaft vorbereitet werden.
Ab 2014 wird ein neues langfristiges EU-Budget in Kraft treten, das auch eine reformierte GAP enthalten wird. Viele Umweltverbände und Organisationen fordern von der gemeinsamen Agrarpolitik eine stärkere Fokussierung auf den Klimaschutz, der Biodiversität und das Wassermanagement.

EAD

Der Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (EAD) mit Sitz in Berlin ist die gemeinsame Interessenvertretung der regionalen und kommunalen Energie- und Klimaschutzagenturen in Deutschland. Mitglied des eaD können auch andere Organisationen werden, die für die Förderung von Energieeffizienz tätig sind und die Grundideen der Energie- und Klimaschutzagenturen befürworten. Die Kernbereiche sind: Planung und Realisierung von Anlagen, Beratung der öffentlichen Hand, Wirtschaft und Verbraucher zu Energieeinsparpotenzialen und Einbindung Erneuerbarer Energiequellen.

BDI

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) mit Sitz in Berlin steht hinter dem Leitbild der sozialen Marktwirtschaft. Der BDI als Spitzenverband der deutschen Industrie und der industrienahen Dienstleister in Deutschland spricht für 37 Branchenverbände. Der BDI repräsentiert die politischen Interessen von über 100 000 Unternehmen mit gut acht Millionen Beschäftigten gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Er verfügt über ein weit verzweigtes Netzwerk in Deutschland und Europa, auf allen wichtigen Märkten und in internationalen Organisationen.
Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2019 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit