Asien

Afghanistan
Armenien
Aruba
Aserbaidschan
Bahrain
Bangladesch
Brunei
China
Georgien
Indien
Irak
Iran
Israel
Japan
Jordanien
Kambodscha
Kasachstan
Katar
Kirgistan
Kuwait
Laos
Libanon
Macau
Malaysia
Malediven
Mongolei
Myanmar
Nepal
Nordkorea
Oman
Osttimor
Pakistan
Philippinen
Russland
Saudi-Arabien
Singapur
Sri Lanka
Südkorea
Svalbard und Jan Mayen
Syrien
Tadschikistan
Taiwan
Thailand
Türkei
Turkmenistan
Usbekistan
Vereinigte Arabische Emirate
Vietnam

Südamerika

Argentinien
Belize
Bolivien
Brasilien
Chile
Ecuador
Französisch Guayana
Guadeloupe
Kleine Antillen
Kolumbien
Paraguay
Peru
Surinam
Trinidad und Tobago
Uruguay
Venezuela

Antarktis

Antarktis
 

Afrika

Ägypten
Algerien
Angola
Äthiopien
Benin
Botswana
Burkina Faso
Burundi
Dschibuti
Elfenbeinküste
Eritrea
Gabun
Gambia
Ghana
Guinea
Guinea-Bissau
Guyana
Jemen
Kamerun
Kapverdische Inseln
Kenia
Komoren
Kongo VR
Libyen
Madagaskar
Malawi
Mali
Marokko
Mauretanien
Mauritius
Mosambik
Namibia
Niger
Nigeria
Reunion
Ruanda
Sambia
Sao Tome und Principe
Senegal
Seychellen
Sierra Leone
Simbabwe
Somalia
St. Helena
Südafrika
Sudan
Südsudan
Swasiland
Tansania
Togo
Tschad
Tunesien
Tuvalu
Uganda
Westsahara
Zentralafrikanische Rep.

Nordamerika

Anguilla
Antigua und Barbuda
Bahamas
Barbados
Britische Jungferninseln
Cayman Inseln
Costa Rica
Dominica
Dominikanische Republik
El Salvador
Grenada
Grönland
Guatemala
Haiti
Honduras
Jamaika
Kanada
Kuba
Martinique
Mexiko
Nicaragua
Niederländische Antillen
Panama
Puerto Rico
St. Kitts und Nevis
St. Lucia
St. Martin
St. Vincent und die Grenadinen
Turks und Caicosinseln
USA
 

Australien / Ozeanien

Australien
Cookinseln
Fidschi
Französisch-Polynesien
Französische Südgebiete
Indonesien
Kiribati
Marshall Inseln
Mikronesien
Nauru
Neukaledonien
Neuseeland
Palau
Papua Neuguinea
Salomonen
Samoa
Tonga
Vanuatu
Wallis und Futuna

Europa

Albanien
Andorra
Belgien
Bosnien und Herzegowina
Bulgarien
Dänemark
Deutschland
Estland
Färöer
Finnland
Frankreich
Gibraltar
Griechenland
Großbritannien
Irland
Island
Italien
Jersey Kanal Inseln
Kroatien
Lettland
Liechtenstein
Litauen
Luxemburg
Malta
Mazedonien
Moldawien
Monaco
Niederlande
Norwegen
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
San Marino
Schweden
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechische Republik
Ukraine
Ungarn
Weißrussland
Zypern

Treibhausgas

Treibhausgase

Die wichtigsten Treibhausgase sind Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4), Lachgas (N2O), Perfluorierte Kohlenwasserstoffe (PFC), Halogenierte-Fluorkohlenwasserstoffe (HFC) und Schwefelhexafluorid (SF6), die durch unterschiedliche menschliche Aktivitäten in die Atmosphäre emittiert werden. Mit Klimagas oder Treibhausgas werden die Gase bezeichnet, die wesentlich zum anthropogenen (menschgemachten) Treibhauseffekt beitragen.

SF6

Das Schwefelhexafluorid (SF6) ist eine anorganische, chemische Verbindung aus den Elementen Schwefel und Fluor. Anwendung findet Schwefelhexafluorid als Isolator in Hochspannungsanlagen und Transformatoren, wird beim Gießen von Magnesium als Schutzgas benutzt und kann zur Wärmedämmung und zum Lärmschutz in Isolierglasfenstern verwendet werden.
SF6 Gas ist laut einer Studie des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) das stärkste bekannte Treibhausgas.
1 kg dieses Gases ist, auf einen Zeitraum von 100 Jahren betrachtet, genauso schädlich wie 22.800 kg Kohlendioxid (CO2). Wegen der sehr geringen Konzentration von SF6 in der Erdatmosphäre wird sein Einfluss auf die globale Erwärmung jedoch als verhältnismäßig gering betrachtet.

Holzpellets

Für die Herstellung von Holzpellets werden zerkleinerte Hobelspäne oder Sägemehl ohne Bindemittel zu kleinen Zylindern gepresst. Sie sind ungefähr so gross wie ein Zigarettenfilter und haben aufgrund des geringen Wassergehaltes einen hohen Brennwert. Holzpellets und Holzhackschnitzel sind nachwachsende Rohstoffe, die bundesweiten Kapazitäten bei der Herstellung von Holzpellets reichen derzeit rund zwei Millionen Holzpelletheizungen, bislang sind aber erst 200.000 Anlagen installiert.
Der pflanzliche Rohstoff Holz hat den Vorteil, dass bei seiner Verbrennung nur soviel vom Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) entsteht, wie der Baum zuvor für sein Wachstum aus der Luft entnommen und in seinen Stamm eingebaut hat. Im Bezug auf CO2 ist das Ganze also eine Nullsummenrechnung.

Distickstoffoxid

Das Distickstoffoxid (N2O) auch Lachgas genannt spielt eine zentrale Rolle beim Klimawandel. Dieses Treibhausgas entsteht durch den Verkehr, aber vorallem durch landwirtschaftliche Prozesse, denn Stickstoffhaltiger Dünger in der Landwirtschaft ist einer der Hauptursachen für das Entstehen des Treibhausgases Distickstoffoxid. Ähnlich wie beim CO2 ist auch für Lachgas seit Beginn der Industrialisierung ein starker Anstieg der atmosphärischen Konzentration zu beobachten. Der Anteil zum anthropogenen Treibhauseffekt beträgt heute etwa 5 %. Distickstoffoxid hat mittlerweile die Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) als bedeutendste Quelle ozonschädlicher Emissionen des 21. Jahrhunderts abgelöst.

Energiebedarf der EU lässt sich um zwei Drittel senken

Mit Energieeffizienz-Maßnahmen kann der Energiebedarf der Europäischen Union bis zum Jahr 2050 um zwei Drittel gesenkt werden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI (Fraunhofer ISI) im Auftrag des Bundesumweltministeriums.
Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit