Die aktuell besten Urlaubsorte

EUROPA ASIEN NORDAMERIKA
SÜDAMERIKA AFRIKA AUSTRALIEN


KLIMA NACHRICHTEN

01.10.2013 Stromkosten senken und Umwelt schonen
22.08.2013 Klimaentwicklung der nächsten zehn Jahre für Deutschland
11.08.2013 Südafrika: Die optimale Reisezeit
19.11.2012 Energiebedarf der EU lässt sich um zwei Drittel senken
15.10.2012 Ökostromumlage steigt deutlich

Klimadaten Sierra Leone

Das Klima in Sierra Leone ist tropisch und ziemlich feucht. Die Niederschlagsmenge ist ebenso ziemlich hoch. An den Küstenregionen von Sierra Leone regnet es laut Klimadiagramm etwa 5.080 mm jährlich. Nicht um sonst gehört Sierra Leone zu den feuchtesten Gebieten im Westen von Afrika.
Es gibt zwei Jahreszeiten, die Regen- und Trockenzeit. Im Mai beginnt die Regenzeit mit heftigen Regenfällen und schweren Gewittern. Zu ununterbrochenen Regen kommt es im August und September. In diesen beiden Monaten gibt es kaum einen Tag, wo es nicht regnet. Die Trockenzeit beginnt im Oktober und es kommt nur noch selten zu Niederschlägen.
In den Monaten Dezember und Januar sorgt der Harmatten Wind aus der Sahara für trockenes und staubiges Klima in Sierra Leone. Heiß wird es vor allem in Februar, März und April. In diesem Zeitraum ist es wirklich trocken und die Luftfeuchtigkeit ist geringer als während der Regenzeit.
Die Durchschnittstemperaturen in Sierra Leone liegen zwischen 21 und 31° C. Während der Regenzeit fühlen sich die Temperaturen aufgrund der Luftfeuchtigkeit viel wärmer an. Deswegen sollten Urlauber eher die trockene Jahreszeit für einen Urlaub nützen.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Sierra Leone ist zwischen November und April. Komplett sollte der August und September gemieden werden. Da es zu dieser Zeit wie bereits erwähnt, fast die ganze Zeit regnet, würden die Ferien wohl oder übel ins Wasser fallen.



Städteauswahl Sierra Leone Beste Reisezeit Sierra Leone
Bo, Freetown, Makeni
Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2014 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit