Klima - St. Lucia

Das Klima auf St. Lucia ist feucht-tropisch. Die Insel gehört zu den Kleinen Antillen, die mitten in der Karibik liegen.St. Lucia liegt nahe am Äquator, deswegen ist es auf der Insel das ganze Jahr über ziemlich heiß. Dank dem Nordost-Passat bleiben die Temperaturen aber erträglich. Im Januar steigt das Thermometer auf etwa 27° C am Tag, in der Nacht liegen die Temperaturen bei 20° C. Generell ist es von Mai bis Oktober wärmer als in den restlichen Monaten.Im Juli liegt die durchschnittliche Temperatur bei 29° C. Für unerträgliche Hitze sorgt die hohe Luftfeuchtigkeit. Diese beträgt im Februar 76% und im November sogar bei 83%. Da St. Lucia hohe Berge besitzt, kann es auch das ganze Jahr über regnen. Zwischen und Mai und August muss man immer wieder mit plötzlichen Schauern rechnen.Die Jahresniederschlagsmenge beläuft sich auf 1.500 an der Küste bis 3.500 mm im Gebirge. Regenfälle sind generell eher kurz, außer, es kommt zu einem Hurrikan. Die Hurrikan Saison ist von Juni bis Ende Oktober. Die beste Reisezeit für St. Lucia ist Dezember bis März. In dieser Zeit sind die Niederschlagsmengen gering. Einziger Nachteil, in der Hochsaison sind die Preise teurer. St. Lucia gehört zu den Inseln über dem Winde, die wiederum zu den Kleinen Antillen gehören und liegt nördlich von St. Vincent und den Grenadinen, südlich von Martinique und nordwestlich von Barbados. Hauptstadt und größte Stadt auf St. Lucia ist Castries.



Städteauswahl St. Lucia Beste Reisezeit St. Lucia
Cap Estate, Castries, Choc Bay, Escap, Gros Islet, Jacks Beach, La Brelotte Bay, Malabar Beach, Marigot Bay, Mon Repos, Reduit Beach, Rodney Bay, Saint Lucia Island, Soufriere, Vieux Fort

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit