Klima - Südafrika

Das Klima in Südafrika weist mehrere verschiedene Klimazonen auf. In der Kalahari-Wüste nahe der Grenze zu Namibia herrschte heißes, trockenes Wüstenklima vor. Der Südosten und die Grenze zu Mosambik dagegen zeigen typische Klimadiagramme für subtropische Zonen.

Am südlichen Wendekreis gelegen weist Südafrika besonders an den Küsten ein durchgehend warmes und trockenes Klima auf. Schnee fällt nur in den Gebirgsregionen. Niederschlag fällt über das Jahr verteilt, nimmt von Südosten nach Nordwesten hin ab, die Temperatur dagegen zu.

Die Klimatabelle für den Osten von Südafrika verweist auf trockeneres, kühleres Klima, welches durch den Benguelastrom aus der Antarktis beeinflusst wird. Im Westen dagegen sorgen Strömungen aus dem Indischen Ozean für ein wärmeres und feuchteres Klima. Winter und Sommer sind den Jahreszeiten auf der Nordhalbkugel entgegengesetzt. Kapstadt ist im Winter eher kühl und feucht, mit viel Nieselregen. Im Sommer herrschen in den meisten Gegenden Temperaturen zwischen 23° C bis 30°C, an der Ostküste sind sie noch etwas höher und die Luft ist feuchter als im Innenland. Osten und Südosten sind durch ihre Feuchtigkeit die einzigen Gebiete, die eine größere Baumvegetation zulassen, wohingegen die westlichen Gebiete zwar heiß und trocken, abseits der Kalahari-Wüste aber nicht unangenehm heiß sind. Im Sommer ist das Meer verhältnismäßig warm, außer an der Westküste, wo kaltes Wasser von der Antarktis zufließt. Das warme Klima, welches teils üppige Grassavannen zulässt, sorgt für eine Vielfalt von exotischen Bewohnern aus der Tierwelt.



Städteauswahl Südafrika Beste Reisezeit Südafrika
Bloemfontein, Durban, Johannesburg, Kalahari, Kapstadt, Krüger Nationalpark, Nelspruit, Pietersburg, Port Elizabeth, Swaziland

Städte von A-Z Südafrika
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z Ü - Ä

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit