Klima - Turkmenistan

Das Klima in Turkmenistan ist kontinental was so viel heißt wie, im Sommer ist es heiß und im Winter sehr kalt.
Turkmenistan liegt in Zentralasien und gehört zu den Ländern mit den höchsten Temperaturen in diesem Bereich. Zum Glück ist die Luftfeuchtigkeit nicht so hoch, dadurch bleibt die Hitze im Sommer erträglich. Im Norden sorgen Luftmassen aus Sibirien für eisige Kälte. Das Thermometer sinkt bis zu -20° C.
Im Sommer wird es dagegen sehr heiß in diesem Gebiet. Im Durchschnitt liegen die Temperaturen zwischen 35 und 50° C. Auch Stürme sind dort keine Seltenheit, die Sand durchs Land wirbeln.
Im Süden von Turkmenistan herrscht kontinentales Klima. Im Winter hat es im Durchschnitt -5° C. Schnee gibt es nur selten, weil es tagsüber mit etwa 5° C doch zu warm ist. Im Sommer wird es auch im Süden heiß und Höchstwerte bis zu 45° C erreicht. In der Nacht kühlt es selten unter 24° C ab.
Regen fällt in Turkmenistan nur selten. Der meiste Niederschlag wird von Januar bis April gemessen. Zwischen Juni und Oktober ist es weitgehend trocken und sonnig.

Die beste Reisezeit für Turkmenistan ist von April bis Mai und September bis Oktober. Im Frühjahr können Gäste die blühende Wüste beobachten und es ist noch nicht so heiß, wie im Hochsommer. Im Herbst erstrahlt das Land in bunten Farben und auf den Märkten wird leckeres Gemüse und Obst verkauft. Den heißen Sommer und kalten Winter sollten Urlauber eher vermeiden. Turkmenistan liegt in Zentralasien und grenzt an Iran, Afghanistan, Usbekistan und Kasachstan.



Städteauswahl Turkmenistan Beste Reisezeit Turkmenistan
Gaurdak, Gonur Depe, Köw Ata, Mary, Merv

Impressum   AGB   Datenschutz   nach oben / top
Copyright 2002 - 2017 klima.org, Alle Rechte vorbehalten, Klimadaten Weltweit